Zurück zur Übersicht

Kartoffelwaffeln mit Topfen-Nocke und Schinkenspeck Heu

40 Minuten
Zurück zur Übersicht

Kartoffelwaffeln mit Topfen-Nocke und Schinkenspeck Heu

40 Minuten
Play Video

Für 4 Personen

60 g HANDL TYROL Tiroler Speck g.g.A. Schinkenspeck Heu
 
Waffelteig:
320 g mehlige Kartoffeln, gekocht
2 Eier
80 g Mehl
120 g Crème fraîche
1 TL Backpulver
Salz, Pfeffer, Muskat
 
Nocke:
125 g Topfen*
Olivenöl
½ Zitrone
Knoblauch
Schnittlauch, Frühlingszwiebel
Salz, Pfeffer, Muskat
Zum Braten, Verfeinern, Garnieren oder Belegen - Tiroler Speck g.g.A. Schinkenspeck Heu Schinkenspeck HEU

Zubereitung

Schwierigkeitsgrad:
Hobbykoch
Play Video
  1. Gekochte Kartoffeln mit einer Kartoffelpresse pressen. Besonders fein und knöllchenfrei wird der Teig, wenn man die Kartoffelmasse anschließen durch eine Küchensieb passiert. Eilige sparen sich diesen Schritt. 2 Eier untermengen und mit Salz und Muskat gut würzen. Crème fraîche dazu geben. Das Backpulver mit dem Mehl vermischen und mit der Kartoffelmasse zu einem weichen Teig verrühren.
  2. Das Waffeleisen vorwärmen und je nach Bedarf einfetten. Den Kartoffelteig portionsweise schön goldbraun im Eisen herausbacken und auf einem Stück Küchenkrepp das überschüssige Fett abtropfen lassen.
  3. Währenddessen Topfen mit in Röllchen geschnittenen Schnittlauch und Frühlingszwiebeln, einem Schuss Olivenöl und dem Saft einer halben Zitrone cremig rühren. Mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und Muskat-Nuss abschmecken.
  4. Die noch warmen Waffeln mit Schinkenspeck Heu garnieren und mit einer Topfen-Nocke und einem knackigen gemischten Salat servieren.

Die Waffel schmeckt am nächsten Tag aus der Jausenbox oder als Sandwich belegt mit Schinken, Frischkäse und Salat. Meal Prep auf Tirolerisch!

*Der österreichische Topfen lässt sich auch durch Schmand oder Schichtkäse ersetzen. Quark ist nicht geeignet, da er zu flüssig ist.

Rezept herunterladen
Pfannenwender Handl Tyrol
Das musst Du ausprobieren!
Rezepte